cover this new world

Durch die Empfehlung einer Facebookfreundin und Autorin wurde ich auf dieses Buch aufmerksam gemacht und so habe ich dann einfach mal zugeschlagen. Bevor ich Euch meine Meinung zu dem Buch schreibe, hier erst einmal der

Klappentext:

Zoe ist im letzten Highschool-Jahr, als ihre Welt auf einmal kopfsteht.
Menschen benehmen sich seltsam. Unvorstellbare Dinge geschehen. Im Fernsehen und Internet ist von unerklärlichen Anomalien die Rede. Und spätestens als ihre Eltern plötzlich diese ganz erstaunlichen Dinge tun können, ist Zoe klar:
Diese Welt wird sich verändern.

Rezension:

Als ich auf das Buch aufmerksam gemacht wurde, beeinflusste die Autorin, die es empfahl, meine Kaufentscheidung mehr als der Klappentext. Da ich aber ein Fan dystopischer Bücher bin, beschloss ich spontan, mein Glück zu versuchen.

Und ich wurde nicht enttäuscht!

Nach einem „normalen“ Start, der uns dazu verhilft, die Charaktere besser kennenzulernen, geht es ziemlich schnell zur Sache. Die Welt wird auf den Kopf gestellt und die Menschen in Zoe’s Umgebung beginnen sich zu verändern. Neben der Faszination, die diese Mutationen mit sich bringen, kommen hier auch schnell die „verborgenen“ Charakterzüge hervor. Zoe lernt, dass man auch manchmal Menschen an sich heranlassen muss, die vorher nicht im persönlichen Blickwinkel standen, wie soll ich es ausdrücken ? „In“ waren…

Alles in allem finden wir jedoch in Zoe eine sympathische, bodenständige Protagonistin, die bereit ist über den Tellerrand zu sehen und Menschen zu akzeptieren, die nicht in das Grupppendenken passen. Die Wandlung, die sie in dem Buch vom Püppchen zu einer „denkenden“ jungen Frau macht, hat mich sehr berührt. Ihre Gefühle und ihre Handlungen wurden absolut glaubhaft vermittelt.

Auch Josh, der in ihrer Erfahrung die Wandlung vom Rebellen zu einem verlässlichen, guten Freund durchmacht, hat mir sehr gefallen. Besonders angerührt hat mich, dass es ihm wichtiger ist, so zu sein, wie er nun einmal ist, als sich Prestige oder Anerkennung zu erkaufen. Er zieht einfach sein Ding durch und legt in vielen Situationen eine Reife an den Tag, die über sein Alter hinausgeht.

Das Geschehen, das über die Welt hereinbricht, hat mir sehr beeindruckt. Zum einen war es sehr gut begründet, aber ich fand auch die Reaktionen der Menschen sehr gut beschrieben. Die Veränderung, die die Welt durchmacht, wurde glaubhaft dargestellt.

Alles in allem hatte ich hier ein Buch, das mich eine Nacht Schlaf gekostet hat, weil ich es nicht aus der Hand legen konnte. Es war durchweg spannend und wurde in keiner Minute langweilig.

Das Cover finde ich absolut gelungen und dem Thema angemessen.

Daher von mir eine klare Kaufempfehlung und darüber hinaus für mich der Antrieb, weitere Bücher der Autorin so bald wie möglich zu lesen.

Die Autorin

Laura Newman wurde 1983 in Berlin geboren und schrieb schon immer phantasievolle Geschichten.

Als kreative Persönlichkeit erlernte sie den Beruf des Mediengestalters, den sie auch 10 Jahre ausübte. Sie ist mit Videoschnitt, Foto-, Mode- und Grafikdesign vertraut und ich möchte Euch deshalb nicht nur ihre Bücher sondern auch ihren YouTube-Kanal empfehlen.

Ich muss gestehen, hier blieb ich bei meinen Recherchen zu ihrer Person erst einmal eine Weile hängen. Eigentlich wollte ich ja – nachdem ich den Trailer zu „this new world“ gefunden hatte, nur einmal kurz stöbern, aber ich konnte mich nicht sattsehen.

 

 

Und da Ihr ja wißt, dass ich bekennender Fan von Buchtrailern bin, kommt hier ein besonders gelungener wie ich finde:

 

Und nachfolgend noch der Link zu Amazon, falls ich Deine Eure Neugier wecken durfte.