Heute darf ich Euch zwei Bücher einer Autorin vorstellen, welche mir sehr am Herzen liegen, weil sie mich einfach nur geflasht haben. Ich bin zwar immer noch frustriert wegen der Cliffhanger, aber das tut der Qualität der Bücher keine Abbruch.

Es handelt sich um die Bücher Magie des Verlangens und Ruf der Sehnsucht.

Zu den Inhalten:

Magie des Verlangens

Aufgewachsen in schweren Zeiten lebt die Magierin Raya Alvarez zu ihrer eigenen Sicherheit ein zurückgezogenes Leben. Doch ihr Alltag gerät aus den Fugen, nachdem die Anwesenheit eines Gottes sie dazu zwingt, ihre Magie einzusetzen. Als wäre das alles nicht schon kompliziert genug, gibt es da auch noch den Gestaltwandler Jake. Dieser hat ein ganz eigenes Interesse an Raya und schafft es, ihre Gefühlswelt komplett durcheinanderzubringen. Wird es Raya gelingen, ihm zu widerstehen?

Ruf der Sehnsucht

Raya Alvarez ist keine gewöhnliche Magierin und die Verbindung zu dem Gestaltwandler Jake bringt noch mehr Probleme, als ihr lieb ist. Nachdem sie ihre beste Freundin gerettet hat und auf ihren Ex-Freund trifft, gerät schließlich alles aus den Fugen. Götter, Magier, Wandler und vor allem sie selbst steht sich immer wieder im Weg. Dabei möchte sie nur eines: ihre Kräfte beherrschen. Doch die Trennung von Jake birgt ungeahnte Gefahren. Wird es Raya gelingen, ihre Magie zu kontrollieren? Und was wird aus ihr und Jake? Dies ist der zweite Teil der „Elemental Spirit“ – Reihe von Selina Mai.

Ursprünglich las ich den ersten Band, um seine Eignung für meine Wanderbuchgruppe festzustellen, aber die Autorin schaffte es mich bereits nach wenigen Seiten komplett zu fesseln.
Es gelingt ihr eine Welt zu erschaffen, die komplex, durchdacht und einmalig ist und dabei soviel Raum für Neues offen lässt, dass sie genau wie die Realität immer wieder Unerwartetes bereit hält.
Die Protagonisten sind genau wie die Welt durchdacht. Es gibt zu keinem Zeitpunkt Verhaltensweisen, die nicht zum Charakter passen. Dabei sind sie jedoch keine „Überwesen“ also nur schön, nur klug, nur vollkommen. Sie sind Individuen mit Fehlern und Schwächen und gerade das macht sie individuell und interessant. Dieses bezieht sich im übrigen nicht nur auf die „Hauptdarsteller“. Auch bei den Nebencharakteren bemerkt man, dass sie nicht einfach nur integriert sondern jede Gestalt für sich gestaltet wurde.
Die Geschichte liest sich flüssig und hat einen bemerkenswerten Suchtfaktor. Nachdem ich einmal angefangen hatte, war ich nicht mehr in der Lage, das Buch aus der Hand zu legen. Kurz gesagt, es war eine kurze Nacht. Allerdings muss ich bemerken, dass sie nicht gut endete. Warum? Nun ja, als das Ende kam konnte ich nur noch ungläubig schauen. Ein so massiver Cliffhanger ist mir bisher selten vorgekommen. Und das schlimmste, der zweite Band war zu dieser Zeit noch in Arbeit und es hieß… warten.
Das Tüpfelchen auf dem i stellt das liebevoll gestaltete Cover dar, dass ich wunderschön finde. Jedes verwendete Symbol findet sich auch in der Geschichte wieder.
Alles in allem ein besonders gelungenes Buch, dass mich äußerst ungeduldig auf Band 2 warten ließ.

Auch er enttäuschte mich nicht. Zunächst begeisterte mich erneut das wunderschöne Cover, das wieder gut zu der Geschichte passt.
Man spürt deutlich, dass sich die Protagonisten weiterentwickelt haben. Gerade am Anfang wurde deutlich, dass ihnen die neue Situation in ihrem Leben einiges abverlangt, dass es ihnen schwer macht, so weiter zu gehen wie bisher. Zudem tauchen einige unerwartete Wendungen auf, welche jedoch den Reiz der Geschichte erhöhen.
Wir erfahren mehr über die Geschichte von Raya und den Wölfen. Was mich jedoch auch in diesem Buch immer wieder beeindruckt ist die Tatsache, dass die Autorin hier keine „Überwesen“ kreiert hat. Manche Verhaltensweisen sind für mich absolut nicht nachvollziehbar, aber das genau ist es, was in meinen Augen einen komplexen Charakter ausmacht. Denkende Wesen sind einfach nicht berechenbar. Die Komplexität der Charaktere wurde auch bei den neuen aus Band 2 in keiner Form vernachlässigt. Auch alle neu hinzugekommenen Charaktere sind äußerst liebevoll und detailliert beschrieben.
Auch diese Geschichte fesselte mich bis zum Schluß. Selina Mai hat einen bildhaften flüssigen Schreibstil, der den Leser in seinen Bann zieht und mir persönlich Lesepausen verbot.
Auch hier gibt es am Ende wieder einen Cliffhanger, welcher mich jedoch dieses Mal nicht so erschreckte wie im ersten Band. Wüsste ich nicht, dass bereits Band 3 in Arbeit ist, hätte ich vielleicht sogar befürchtet, dass es so endet. So bleibt mir genau wie nach Band 1 nur eines….
Warten …

Über die Autorin:

Selina Mai ist das Pseudonym einer deutschen Autorin, die in diesem Jahr ihren ersten Romantasy-Roman herausgebracht hat.

Sie wurde 1988 in Thüringen geboren und lebt seit einigen Jahren mit ihrem Ehemann, drei Maine Coons und einem Golden Retriever nördlich von Berlin. Bücher waren schon immer ein fester Bestandteil ihres Lebens und gaben ihr im stressigen Berufsalltag die nötige Entspannung. Seit jeher faszinieren sie Gestaltwandler, Magier und fremde Welten. Zum Lesen gesellte sich immer mehr die Lust zum Schreiben. Auslöser war eine Idee, die monatelang in ihrem Kopf umherschwirrte und die der Anstoß für ihre »Elemental Spirit« – Reihe war. In ihrem Debüt »Elemental Spirit – Magie des Verlangens« verbindet sie Fantasy mit erotischen Szenen und spickt diese mit einem Hauch Mythologie. Der zweite Teil »Elemental Spirit – Ruf der Sehnsucht« wurde ebenso in diesem Jahr veröffentlicht und begeistert viele Leser.

Müsste sie sich mit fünf Worten beschreiben, wären diese: stur, fantasievoll, wissbegierig, tierlieb, ehrgeizig.

Ihr wollt mehr über sie erfahren?
Dann besucht sie doch auf ihrer Webseite: www.selina-mai.de
Oder auf Facebook: www.facebook.de/selina.mai.autorin